#28daysofblogging… schneller Sauerkraut-Hackfleisch-Auflauf

Als die Kinder noch klein waren, hat meine Freundin Andrea in der Wohnung unter uns gewohnt. Ihre Tochter und meine waren super befreundet und so sind wir nachmittags oft beisammen gewesen, damit die Mädchen spielen konnten. Manchmal haben die Kinder auch zusammen gegessen und einmal hatte Andrea ein Essen gekocht, das super simpel, schnell gemacht und echt mega lecker war. Ihre Tante oder irgendwer hatte die Idee zu dem Gericht aus Frankreich mitgebracht, da gab es ein Lokal, in dem sie mittags gegessen hatten. Auf der Menükarte stand „Plat du jour“ also Tagesgericht. Weil die Tante aber kein Französisch konnte, sprach sie das Essen „Bladüjur“ oder so aus und ging davon aus, daß das der Name des Gerichts war.
Jahrelang habe ich nicht mehr an dieses Gericht gedacht, bis ich bei Tobi, dem Kuchenbäcker plötzlich ein Rezept fand, das diesem Gericht sehr sehr ähnlich war. Musste ich machen!

Bladüjur


Zutaten

  • 500 g Hackfleisch
  • 500 g Sauerkraut abgetropft
  • Kartoffelpüree
  • 80 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter der Provence

Anleitungen

  1. Das Hackfleisch krümelig anbraten, mit Salz und Pfeffer und den Kräutern würzen.
  2. Sauerkraut abtropfen lassen und in eine Auflaufform geben und verteilen.
  3. Das Hackfleisch darauf geben und verteilen.
  4. Kartoffelpüree darauf geben und glatt streichen.
  5. Butterflocken auf dem Püree verteilen.
  6. Im vorgeheizten Backofen (180° Umluft) etwa 30-35 Minuten backen.

Tobi hatte das Rezept mit Blutwurst gemacht oder Kassler empfohlen. Mein Mann, der aus einer Metzgerfamilie kommt, isst so ziemlich alles, aber auf gar keinen Fall Blutwurst. Die hatte sein Opa früher gekocht und er hatte als Kind mal zugeschaut. NIE würde er eine Blutwurst essen, deswegen habe ich die gegen Hackfleisch ersetzt (so war es auch in dem Bladüjur, das die Tante in Frankreich gegessen hatte).

 
Hackfleischauflauf mit Sauerkraut und Kartoffelpü Hackfleischauflauf mit Sauerkraut und Kartoffelpüree
Für Linus, der natürlich kein Sauerkraut isst, habe ich eine Ecke ohne Sauerkraut gemacht. Klappt prima.
 
schneller Auflauf mit Sauerkraut, Hackfleisch und Kartoffelpüree schneller Auflauf mit Sauerkraut, Hackfleisch und Kartoffelpüree
Wenn´s super super schnell gehen soll, kann man Kartoffelpü aus dem Packerl nehmen (2 Tüten für 4 Personen) oder aber das Kartoffelpü selber kochen. Tobi hat, wie auch für das Sauerkraut, ein Rezept parat. Ich habe das Sauerkraut direkt aus der Packung genommen und abtropfen lassen. Also mega einfach, mega schnell und mega convenience 😉
Viele Grüße,
Martina

More from Kinderkuecheundso

Aus meiner Suppenküche: Hackfleisch-Lauch-Suppe

Das Laub draußen an den Bäumen bekommt langsam eine wunderschöne Färbung, die...
Read More

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere