#28daysofblogging… raffinierte Pizzablume – das perfekte Partyessen!

Bei Linus´ Teenager-Geburtstagsparty haben wir mal wieder eine Pizza-Party gemacht. Die gab´s schon häufiger und ist immer wieder sehr beliebt bei den Kindern. Ich stelle Schüsseln mit Zutaten hin, mein Mann macht den Pizzateig und formt jedem seine eigene Pizza und die Kinder können sie nach ihren Wünschen selber belegen.

 

raffinierte Pizzablume - perfektes Partyessen

 

Das Ganze geht natürlich auch im Sommer, denn dann kommt die Pizza auf den Grill und wird super knusprig!

Immer nur Pizza-Pizza, ich wollte auch mal was neues ausprobieren.
Auf Youtube entdeckte meine Tochter die Pizzablume, und die wollte sie mit mir ausprobieren.
raffinierte Pizzablume - perfektes Partyessen
Rezept und Anleitung haben wir bei dann Laura von TryTryTry gefunden:

Rezept für Pizzablume

Zutaten

  • 3 Packungen fertiger Pizzateig Kühlregal
  • 2 Gläser Tomatensauce wird meistens beim Teig mitgeliefert
  • 1 1/2 Packungen geriebenen Käse z.B. Mozzarella

Anleitungen

  1. Den ersten Pizzateig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen.

    Ein Glas Tomatensauce darauf verteilen. Mit der Hälfte des Käses bestreuen.

  2. Den zweiten Pizzateig ausrollen und auf die erste Schicht der Pizzablume legen. Wieder mit Tomatensauce einstreichen und mit dem Käse bestreuen.

    Den dritten Fertigteig darauf legen, einen großen Teller als Schablone auf den Teig legen und mit einem Messer rundherum schneiden. Den überschüssigen Teig beiseite legen und später als Pizzabrötchen backen.

    In der Mitte des runden Teiges ein Glas als Schablone vorsichtig etwas in den Teig drücken.

    Vom Rand her vier mal zum Glas schneiden. Die Stücke nochmal jeweils 2x einschneiden, so daß 16 gleich große Stücke entstehen.

  3. Zwei nebeneinanderliegende Stränge nehmen und vorsichtig in entgegengesetzte Richtung zwei Mal um sich selbst drehen. Bei allen weiteren Strängen wiederholen bis die Pizzablume fertig ist.

  4. Bei 200°C Umluft im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten backen bis die Pizzablume goldbraun ist.

Was sagt ihr? Sieht doch super aus, oder? Und so schwierig ist das Ganze gar nicht, vor allem, wenn man den fertigen Teig aus dem Supermarkt nimmt. Wer den Pizzateig lieber selber macht, findet hier mein Lieblingsrezept von Tim Mälzer, oder hier das von Laura.
Lina wollte unbedingt etwas Mais auf der Pizza haben, deswegen haben wir in den inneren Kreis etwas Mais getan, das hat super geklappt. Am besten lässt man die Stränge die zur Blume geformt werden einfach als Margarita-Pizza, denn die Füllung würde beim Drehen sonst raus fallen.
Schritt für Schritt Backanleitung für Pizzablume Pizzablume - das perfekte Partyessen
Versucht diese Pizzablume doch mal bei der nächsten Party aus, die macht sich mit etwas frischem Basilikum wirklich wunderschön auf jedem Party-Büffet!
Viele Grüße,
Martina

More from Kinderkuecheundso

Backen in der coolsten Küche der Stadt: AllianzArena

Vor ein paar Tagen war ich zu einem Event von Tante Fanny...
Read More

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere