#28daysofblogging… mallorquinischer Mandelkuchen ohne Mehl

Hättet ihr gedacht, daß ich es wirklich schaffe, und die 28 Tage durchziehe? Jeden Tag ein Blogpost, jeden Tag ein anderes leckeres Rezept von einem Foodblogger. Das bedeutet täglich kochen oder backen, manchmal mehrere Gerichte an einem Tag, weil ich mit der Zeit hing oder irgendwas nicht klappte oder nicht schmeckte. Jeden Tag einen Blogpost hochladen, bei Facebook und Instagram veröffentlichen, Fotos bearbeiten, Texte schreiben, Kommentare beantworten…..
Es war wirklich eine Menge Arbeit, sie hat aber Spaß gemacht und ich habe eine bessere Routine entwickelt, als ich sonst beim bloggen habe.
 
mallorquinischer Mandelkuchen ohne Mehl - glutenfrei backen Mandelkuchen aus Mallorca ohne Mehl - glutenfrei backen

 

Einmal musste ich meinen Redaktionsplan umwerfen und ein Rezept nach hinten schieben, weil ich es einfach nicht geschafft habe, das Gericht rechtzeitig zu kochen, oder weil ich auch mal einfach keine Lust hatte und mir lieber eine TK-Pizza in den Ofen schieben wollte.
Im Großen und Ganzen bin ich mit mir sehr zufrieden. Normalerweise halte ich meine eigenen Pläne selten so gut ein, normalerweise schiebe ich die Deadline öfters mal nach hinten, normalerweise hätte ich vielleicht auch eher schon aufgegeben. Also, Chapeau vor mir selber!
Ich habe im Zuge dieser Challenge auf vielen Foodblogs gelesen, mir von vielen Blogger-Kollegen den Mund wässrig machen lassen, und bei der Recherche für meinen letzten Beitrag dachte ich mir, ich könne ja auch mal ein Rezept von mir machen. Ja, ihr habt richtig gelesen! Heute gibt´s ein Rezept, das ich schon einmal gebloggt habe (hier) und das ich wie so oft etwas leicht verändert habe und euch nun im neuen Gewand präsentiere!
 
mallorquinischer Mandelkuchen ohne Mehl - glutenfrei backen

Rezept für Mallorquinischen Mandelkuchen (glutenfrei)

Zutaten

  • 8 Eier Gr. M
  • 1 P. Bourbon-­Vanillezucker
  • 250 g Zucker
  • 300 g gemahlene Mandeln ohne Haut
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL Zimt

Anleitungen

  1. Springform (26 cm) vorbereiten: den Rand fetten, den Boden mit Backpapier auslegen und fest spannen. Den Backofen vorheizen (Umluft: 150°C).
  2. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Den Mandelteig in die Backform geben, glatt streichen.
  4. Im vorgeheizten Backofen 50–60 Minuten backen.
  5. Evtl. den Kuchen die letzten 10 Minuten abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.
  6. Stäbchenprobe machen. Evtl. 3 Minuten länger backen, in kurzen Abständen prüfen.
  7. Den Kuchen erst ein paar Minuten abkühlen lassen, dann den Rand ablösen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.
  8. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Als der Sohnemann nämlich seinen Geburtstag gefeiert hat, war wieder sein Freund eingeladen, der sich glutenfrei ernähren muss. Letztes Jahr habe ich für ihn den mallorquinischen Mandelkuchen gebacken. Der hatte ihm so gut geschmeckt, daß ich das Rezept sofort seiner Mutter gegeben habe. Jetzt wollte ich ihm also wieder diesen Kuchen backen, war aber im Stress und etwas unkonzentriert und stellt fest, daß man die Eier hätte trennen müssen, um Eischnee zu bekommen. Da war es schon zu spät. Also machte ich kurzerhand einen all-in-Teig. Blieb mir ja auch nix anderes mehr übrig 😉

 
saftiger Mandelkuchen aus Mallorca ohne Mehl - glutenfreie Rezepte
Der Kuchen war natürlich genauso lecker, fluffig und saftig. Ich würde sogar sagen, daß er ein kleines bisschen mehr so geschmeckt hat, wie in meiner Lieblingsbäckerei in Campos! Er war innen etwas saftiger als sonst, fast schon leicht matschig.
Und ich habe diesmal ausschließlich geschälte gemahlene Mandeln verwendet, dadurch wird er nochmal etwas feiner, nicht nur vom Geschmack her, sondern auch optisch, da er ohne die Mandelhaut viel heller wird.
So, ich bin fertig, mit den Nerven, mit meinen Ideen und meiner Schreib- und Koch-Lust. Die nächsten paar tage brauche ich dringend eine Blog-Pause. Aber die nächsten Ideen schwirren schon in meinem Kopf…. Meine Kinder haben beide einen Gastbeitrag für den März geplant. Lina erzählt euch von ihrer Online-Nachhilfe in Spanisch und Linus schreibt über das Nintendo-Spiel 1-2-switch und darf sogar ein Spiel verlosen.
Bleibt mir also treu und schaut weiter hier vorbei!
VG Martina

More from Kinderkuecheundso

#28daysofblogging… Mal ein schnelles Rezept: Cremiges Avocado-Pesto… Tag4

Heute mache ich gleich bei 2 Blogger-Aktionen mit. Zum einen ist das...
Read More

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere