One Pot Pasta – Spaghetti Carbonara

Manchmal muss es in der Familienküche bekanntlich etwas schneller gehen. Dennoch muss es aber jedem schmecken, das ist total wichtig! Und hier bietet sich One Pot Pasta an! Ich hatte vor einiger Zeit hier und hier 2 Rezepte vorgestellt, die wir gerne machen. Meine liebe Blogger-Kollegin Julia hatte vor Ewigkeiten ein One Pot Pasta Rezept für Spaghetti Carbonara gepostet, das ich sofort ausprobiert habe. In der Eile natürlich vergessen, zu fotografieren. War ja klar.


Das habe ich nun nachgeholt, also das Rezept nochmal gemacht und für euch fotografiert:

Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • 250 g Speckwürfel
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL frisch gehackte Petersilie nur für die Eltern selbstverständlich
  • 200 ml Sahne
  • 4 Eier
  • 200 g frisch geriebener Parmesan
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, die Zwiebel würfeln und den Knoblauch fein hacken. Zwiebeln, Knoblauch und Speckwürfel mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten.
  2. Die Frühlingszwiebeln waschen, in Ringe schneiden und ebenfalls kurz anbraten.
  3. Das ganze mit 650 ml Wasser ablöschen, die Spaghetti dazu geben und sobald sie sich komplett ins Wasser biegen lassen den Deckel drauf setzen.
  4. 10 Minuten köcheln, zwischendurch umrühren.
  5. Wenn zuwenig Wasser im Topf ist einfach noch ein bisschen nachgießen, aber nicht zu viel, sonst muss man vor der Zugabe der Sahne wieder Wasser abgießen.
  6. Sahne mit den Eiern verquirlen und die Hälfte des Parmesans dazugeben.
  7. Wenn die Nudeln noch etwas bissfest sind das Ei-Gemisch zu den Nudeln in den Topf geben.
  8. Gut durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Kurz vor dem Servieren den restlichen Parmesan (und die Petersilie) darüber streuen.
 

 

Ihr seht, es kann auch ratzfatz gehen!
Welche One Pot Pasta Rezepte könnt ihr mir für die Kinder empfehlen? Zu viel Gemüse darf nicht drin sein, denn dann essen es die Kinder wieder nicht.

 

Viele Grüße,
Martina
PS: ich habe mir übrigens extra einen großen ovalen Topf gekauft, der innen Teflonbeschichtet ist, damit man in ihm sowohl anbraten kann, ohne daß was kleben bleibt und dann auch Spaghetti drin kochen kann(mit möglichst wenige Wasser für die One Pot Pasta Rezepte), und obendrein hat der Topf auch noch einen Glasdeckel, sodaß man rein gucken kann und sieht, ob noch genügend Wasser im Topf ist….

More from Kinderkuecheundso

*Anzeige* Das McBook und meine kleinen Geheimnisse über McDonalds…

*Dieser Blogpost enthält Werbung für das neue McBook über McDonald´s*  Ich liebe...
Read More

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere