Valentinstag – Menü für Verliebte

Foodblog Party Kinderkuecheundso Mama-Food-Blog München

Ich habe lange schon nicht mehr an einer Blogparade teilgenommen, aber als ich dieses Thema las, wusste ich sofort, mit welchem Rezept ich mitmachen möchte!
Vor vielen vielen Jahren hatte ich auf einer Hochzeit einen Typen kennen gelernt. Ich hatte in dem Lokal gekellnert, er hatte Musik gemacht. Die Hochzeit war fürchterlich, total langweilig, lahmes spießiges Brautpaar, der Bräutigam trug Lackschuhe und stellte sich zu vorgerückter Stunde als Standardtänzer heraus. Das mag ich ja so gar nicht, obwohl ich als Schülerin die klassischen Tanzkurse besucht habe und Spaß daran hatte. Aber diese selbstdarstellerische Art von Standardtänzern inmitten von nicht Standardtänzern finde ich immer überzogen und angeberisch.
Na, jedenfalls lernte ich den DJ kennen, wir unterhielten uns, tauschten Nummern aus. Am nächsten Tag trafen wir uns, fuhren raus aufs Land in seinem offenen Jeep, verbrachten einen schönen Tag gemeinsam. Abends gingen wir zu ihm und er kochte für mich, danach gingen wir ins Kino open Air und von da an waren wir ein Paar…. Ich sag ja, lange ist das her!

Was er damals für mich kochte zeige ich euch heute. Denn dieses Rezepte kochte er noch viele Male für mich, die Grundzutaten hatte er immer in seiner Wohnung, mittlerweile haben wir diese Grundzutaten immer im Haus 😉

Rezept für Garnelen-Pasta
1 Packung TK-Garnelen (natur oder mit Kräutern)
Pasta
1/2 Packung Brunch natur
1 Frühlingszwiebel, in feine Röllchen geschnitten
frisch geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer

Die Garnelen auftauen lassen, währenddessen die Frühlingszwiebeln schneiden und den Parmesan reiben.
Die Nudeln (ich liebe z.B. die Bavette von Barilla) nach Packungsanleitung kochen.
Die Garnelen in einer beschichteten Pfanne anbraten, die Frühlingszwiebel dazu geben und mit braten. 
Den Brunch dazu geben und auflösen, wem die Sauce zu dick ist kann etwas Wasser dazu geben. Oder Weißwein.
Mit Salz und Pfeffer würzen, evtl. etwas Kräuter der Provence drüber streuen.
Die abgetropften Nudeln in die Pfanne geben, gut vermischen und auf Tellern anrichten. Mit Parmesan bestreuen und heiß servieren.

Pasta mit Garnelen

Menü zum Valentinstag: Pasta mit Garnelen

Rezepte für den Valentinstag: Pasta mit Garnelen


Zum Nachtisch gab es damals einen Caipi. Auch dafür hatte er lange alle Zutaten in seiner Wohnung. Mittlerweile haben wir aber eher imm Gin, Tonic und Gurke im Haus 😉

romantisches Dinner am Valentinstag: Scampi-Pasta


Die Zeit rast, ich weiß! Am Valentinstag wird mein kleiner Sohn schon 12 Jahre alt! Ja, genau, am Valentinstag wurde er geboren. Ich hatte mir den kleinen Mann für den Valentinstag gewünscht, sagte morgens noch zu meiner Hebamme, daß ich ihn heute gerne bekommen würde und sie meinte nach der Untersuchung, daß das wohl auch so klappen könnte. Er wurde tatsächlich abends am 14.2.2005 geboren, trägt in seinem Namen auch den Valentin an 3. Stelle. Seit dem ist kein Valentinstag mehr wie früher, denn wir feiern immer Geburtstag. Diesmal gehen wir zum Running Sushi, das liebt er am meisten. Und der Kindergeburtstag wird dann am Wochenende drauf gefeiert.

Der oben genannte Mann ist übrigens der Vater meiner Kinder, mein Ehemann, Mitbewohner und Reisebegleiter, unser Wohnwagenfahrer und mein Barkeeper. Und unser Pizzabäcker und Grillmeister. Und im Moment auch unser Handwerker…

Wollt ihr wissen, was die anderen Blogger für leckere Rezepte zum Valentinstag vorbereitet haben? Hier habe ich sie alle mit ihren Rezepten aufgelistet:

Vergissmeinnicht – Herzhafte Waffel Sandwich
Life will be Sweet – Joghurt- Granatapfel Törtchen
JessisSchlemmerKitchen – Donuts- nicht nur für Verliebte 
LiebDings – Zopf 


Ihr findet die Aktion aber natürlich auch bei Facebook (es sind hier natürlich noch einige Projekte in der Mache!) und die Ergebnisse auf Instagram.

Rezepte für den Valentinstag


Viele Grüße,

Martina

More from Kinderkuecheundso

Mandelkuchen aus Mallorca – glutenfrei und soooo saftig!

In meiner kleinen Kindergeburtstag-Serie habe ich euch ja geschrieben, daß ihr noch...
Read More

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere